Ich habe euch ja schon einmal erzählt, dass ich Erklär mir die Welt auf professionellere Beine stellen möchte. Das heißt, dass der Podcast für mich nicht mehr nur ein Hobby ist, sondern auch ein Teil meines Berufs.

Schritt eins ist eine Unterstützer*innen-Kampagne auf Steady. Schritt zwei ist ab Mai 2019 die Unterstützung von Werbepartnern. So wie viele Medien von Abos und Werbung leben, wird das auch bei mir so sein.

Eure Unterstützung bleibt für mich der wichtigste Faktor: Nur sie sorgt dafür, dass ich stabil in die Zukunft planen kann, Werbung kommt und geht. Alleine damit ist der Podcast nicht finanziert. Ich brauche euch!

Und: Wer Erklär mir die Welt via Steady finanziell unterstützt, bekommt – neben meinem ewigen Dank, den Stammtisch-Treffen mit mir und der Erwähnung in der Beschreibung – einen werbefreien Podcast ausgeliefert.

Wie läuft das mit der Werbung also ab?

  1. Ich mache keine Werbung, sondern ich veröffentliche Werbung. Wenn vor der Zeit im Bild eine XXXLutz-Werbung läuft, heißt das auch nicht, dass Armin Wolf dort seine Einrichtung gekauft hat. 
  2. Ich halte es wie andere österreichische Medien, die ich gerne mag, etwa Standard, Presse oder Falter. Wenn ich mir denke, die Werbung würde es auch dort geben, ist das im Grunde auch für mich okay.
  3. Die Werbung hat keinen Einfluss auf den Podcast. Ich werde auch weiterhin Firmen kritisieren, die ich nicht gut finde. Werbeverträge verhandelt mein Vermarkter, das Podcast-Netzwerk „Missing Link„.
  4. Ich spreche Werbung selbst ein, so wie das in Podcasts üblich ist, etwa bei zwei meiner Vorbilder, Ezra Klein und Stephen Dubner.
  5. Ich halte es mit der taz und lehne sexistische/rassistische Werbung ab.
  6. Werbung kennzeichne ich nach § 26 des Mediengesetzes.

Dann gibt es da noch Kooperationen, mit denen ist es so:

  • Organisationen haben die Möglichkeit, Themenschwerpunkte zu sponsern. Sie sind so für eine Reihe an Folgen „Presenting Partner“.
  • Die Auswahl des genauen Themas, der Gäste und der Fragen bleibt davon unberührt und obliegt der journalistischen Unabhängigkeit.
  • Wer den Podcast via Steady unterstützt, kriegt zwar keine „normale“ Werbung in den Feed, Folgen, die Presenting Partner sponsern, aber schon. Denn das hängt dann untrennbar mit der Folge zusammen.

Wenn ihr Fragen oder Anregungen habt, schreibt mir! Wenn du Interesse an einer Zusammenarbeit hast, kontaktiere bitte Stefan Lassnig von meinem Vermarkter „Missing Link“ (sl@missing-link.media).